•  
  •  

Was bedeutet psychologische Psychotherapie?


Mit psychologisch begründeten Methoden wird eine Verbesserung des seelischen Zustandes der  Klientin, bzw. des Klienten erzielt. Hierbei sitzen sich TherapeutIn und KlientIn  gegenüber und finden im Gespräch heraus, welche Gedanken und Gefühle in belastend empfundenen Situationen erlebt werden, welche  Verbesserungen angestrebt werden, und wie diese zu erreichen sind. 

 
Wann ist eine Psychologische Psychotherapie angezeigt?

Psychologische Psychotherapie wirkt erwiesenermassen bei einer Vielzahl von Problemen wie zum Beispiel 
Entwicklungs- und Lebenskrisen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), bei Erziehungsfragen, bei Fragen der Gestaltung der Partnerschaft (Übergang zur Elternschaft; Familienmanagement), sowie bei psychischen Krankheiten wie zum Beispiel bei Ängsten, Depressionen, Essstörungen, Schlafstörungen.


Was bedeutet der Titel „Fachpsychologe für Psychotherapie FSP“?

Um den Fachtitel zu erwerben, müssen, vom Verband FSP (Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen) genehmigte, strenge Anforderungen erfüllt werden. Herr Serge Brand und Frau Fontana Gasio haben den postgradualen Studiengang in Psychotherapie an der Universität Basel besucht, welcher den Titel „Master of advanced Studies“ (MAS) verleiht. Der Studiengang stellt eine vierjährige berufsbegleitende Weiterbildung dar, welche den Besuch von Seminaren, Gruppen- und Einzelselbsterfahrungen, Gruppen- und  Einzelsupervisionen beinhaltet. Zur Aufrecherhaltung des Titels verpflichten wir uns, regelmässige Weiterbildungsstunden zu belegen.